Sie befinden sich hier: Startseite » FAQ

FAQ - Häufige Fragen / Wissenswertes für die Zusammenarbeit:

Ich bin Neukunde - was ist zu beachten?

Am besten drucken Sie sich hier* unseren Werkstattauftrag aus. Viel Wissenswertes über die Zusammenarbeit mit uns können Sie in den folgenden Abschnitten erfahren. Eine Kundennummer erhalten Sie mit der ersten Rechnung von uns. Bei Fragen kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter 07183 9322877 oder per eMail unter info@lenslab.de

Wie fülle ich das Auftragsformular richtig aus?

Bitte füllen Sie dies immer komplett aus mit Kommission, Ansprechpartner und Rückrufnummer. Je präziser und Sie das Formular ausfüllen, desto schneller können wir ihren Auftrag bearbeiten. Hier* können Sie unser Auftragsformular als PDF downloaden. Gerne schicken wir es Ihnen auch per Fax oder als Datei zum drucken. Haben Sie selbst ein entsprechendes Formular in ihrem System hinterlegt, können Sie natürlich gerne auch dieses verwenden.

Was sollte ich bei der Fassung beachten?

Bohrbrillen sollten Sie nicht demontieren, da wir diese zur Zentrierdatenermittlung benötigen. Wir behalten uns vor, die Montage von zerlegten Fassungen zu berechnen, da diese durchaus zeitaufwendig ist und den Arbeitsablauf behindert. Selbiges gilt für stark verschmutze Fassungen, wenn wir diese vorher vom Schmutz befreien müssen.

Für Nylor- und Bohrbrillen benötigen wir eine perfekte Formscheibe bzw. vorhandene Stützgläser/Kundengläser. Sollte die Anfertigung einer Formscheibe unsererseits notwendig sein, berechnen wir dafür 5,00 €.

Um Verzögerungen zu vermeiden, schicken Sie uns bitte alle zur Verglasung benötigte Teile (Schraubenkits, spezielle Hülsen, etc.) mit. Wir haben zwar vieles auf Lager, aber leider nicht alles. Evtl. klären Sie im Vorfeld mit uns telefonisch ab, ob wir seltene Teile auf Lager haben.

Was sollte ich bei Glaseigenschaften (Randdicken, Materialwahl Zentrierung, etc. beachten?

Erforderliche Mindestranddicken bei:

Nylorbrillen: 1,50mm

IC! Berlin od. ähnlich: 1,80mm bei Kurve 2,20mm

Rim / Strip oder ähnlich: 2,40mm

Bohrbrillen (an Bohrung): 2,00mm


Gerne bearbeiten wir auch dünnere Gläser, allerdings übernehmen wir nur für oben aufgeführte Mindest-Randdicken das Glasbruchrisiko.

Bei Gläsern die sich aufgrund ihrer Eigenschaften für die Verglasung nicht eignen kann das Glasbruchrisiko abgelehnt werden.

Aufgrund der Eigenschaften übernehmen wir bei phototropen Gläsern in Kombination mit Nylorfassungen und Bohrbrillen kein Bruchrisiko. Hier eignen sich Materialien mit Transitionbeschichtung besser, da es sich um eine reine Beschichtung (ähnlich wie ET-Schicht) handelt.

Bei zu kleinen Glasdurchmessern arbeiten wir nach der gültigen Toleranztabelle. Wir werden aber immer versuchen, Dezentrationen mit Ihnen im Vorfeld abzuklären

Generell: Unsere Zentrierung erfolgt immer nach dem Kastenmaß. Bitte geben Sie grundsätzlich die Fern-PD an. Lesebrillen werden von uns auf Fern-PD eingearbeitet.
Sollten Sie bei Einstärken-Gläsern keine Höhe angeben, schleifen wir die Gläser mittig ein.

Gleitsicht: Bei Gleitsichtgläsern gilt das Fernkreuz (bei R+H Gläsern angeben ob das obere oder das untere genommen werden soll, bei SEIKO Gläsern nicht vergessen, die Höhe umzurechen!).
Dieses schleifen wir genau nach der von Ihnen angegebenen PD und Höhe ein. Bei Formänderung geben Sie bitte an, ob die angegebene Höhe schon auf die Änderung umgerechnet worden ist.

Bifo/Trifo: Bei Bifokal- / Trifokalgläsern gilt die Mitte der Trennkante. Diese schleifen wir von der Fern-PD 2,5 mm nach innen dezentriert ein.

Prismatische Gläser: Wir gehen davon aus, dass Sie im Feld Fern-PD, z angeben, also den Zentrierpunktabstand bei prismatischen Gläsern. Sollten Sie vom Glashersteller relevante Angaben zur Dezentration haben, so müssen Sie uns diese mitteilen. Bei Gläsern (oftmals Sportgläser) bei denen auf der Glastüte eine Dezentration angegeben ist, bitten wir Sie die Fern-PD und nicht z anzugeben. Gerne klären wir diesen Punkt mit Ihnen telefonisch.

Sonderwünsche:

Sonderwünsche werden natürlich gerne berücksichtigt. Wir versuchen stets immer ihnen entgegen zu kommen und hilfreich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Für eventuelle Rückfragen oder Spezialwünsche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Am besten rufen Sie uns unter 07183 9322877 an oder schicken uns eine eMail unter info@lenslab.de

 

Was sollte ich als Kunde beachten?

Bitte überprüfen Sie die Gläser und Fassung auf Mängel (Risse, fehlerhafte Beschichtungen, Kratzer, Farbe, etc.) und füllen Sie das Auftragsformular präzise und logisch aus, damit wir Ihren Auftrag rasch bearbeiten können.

Bitte überprüfen Sie auch ob Sie vom Glashersteller die richtigen Gläser (Art, Beschichtung, Werte, usw.) geliefert bekommen haben.

Offizieller Einschleifservice von: